Einleitung

dreamboxEDIT ist ein Windows Kanallisten Editor für alle auf Enigma(2) basierenden Boxen. Durch die konsequente Weiterentwicklung durch @dhwz, ist es die bekannteste Software für Windows, die in Zusammenhang mit Set-Top-Boxen die auf Linux basieren, genannt werden muss. Aus einem reinen Userbouqueteditor, ist mittlerweile ein Stück Software entstanden mit der es u.a. möglich ist, die Picons (Kanallogos) zu verwalten, auf den PC ein TV Programm zu streamen und wichtige Dateien wie die satellites.xml direkt zu editieren. Weiterhin ist es mit wenigen Handgriffen möglich die Jugendschutzfunktion von Enigma2 sinnvoll einzusetzen, oder IPTV Kanäle kinderleicht in die eigenen Userbouquets hinzuzufügen.

Zum Verständnis der folgenden Zeilen ist rudimentäres Wissen über die Funktionsweise des TCP/IP Netzwerkes notwendig.

Alle auf Enigma(2) basierenden Boxen haben einen Linux Kernel und lassen sich über API Befehle des integrierten Webinterface oder in einer Konsole über Telnet bzw SSH steuern. Diese zu verwendenden Befehle sind hier zusammengefasst und entsprechend beschrieben. Jeder Aufruf beginnt mit der IP-Adresse der Box, gefolgt von einem Funktionsaufruf (Beispiel):

Box General Info
Request: http://IP_of_your_box/web/about

Der Platzhalter „IP_of_your_box“ steht immer für die verwendete IP-Adresse im lokalen Netzwerk, dabei ist es irrelevant ob die Box über ein Netzwerkkabel oder über eine drahtlose WLAN Verbindung mit dem Router verbunden ist. Im Auslieferungszustand der Box wird von einer zur Verfügung stehenden Verbindung, zu einem Router mit eingeschalteten DHCP ausgegangen. Dabei vergibt der Router bei korrekter Verbindung zur Box, selbstständig eine freie IP-Adresse und weisst diese Adresse der MAC-Adresse der Netzwerkschnittstelle unserer Box zu. Diese IP-Adresse wird sich nun normalerweise, nur nach dem Löschen der gesamten Konfiguration im Router ändern.

Workshop >>